Hol dir deine Steuerrückerstattung aus dem Studium zurück!

Für viele Studenten mag es auf den 1. Blick etwas verwirrend klingen, aber eine Steuererklärung ist gerade während des Studiums sehr sinnvoll!

Als Student kannst du nämlich deine Kosten, die dir im Rahmen des Studiums entstehen (gegebenenfalls doppelter Haushalt, Fahrtkosten, Kosten für Anschaffungen von Notebooks) in der Steuererklärung angeben. Da man in der Regel während des Studiums keine Einkünfte hat, entsteht dadurch ein Verlust. Und diesen Verlust kann man vom Finanzamt feststellen lassen.

Steuererklärung ohne Verlustabzug aus Studium

Jahresbrutto 45.000,- EUR
abzgl. Werbungskosten 1.500,- EUR
abzgl. Vorsorgeaufwendungen 7.872,- EUR
abzgl. Verlust aus Studium 0,- EUR
zu versteuerndes Einkommen 35.628,- EUR
festgesetzte Steuer 7.497,- EUR
Steuerrückerstattung 249,- EUR

 

Steuererklärung mit Verlustabzug aus Studium

Jahresbrutto 45.000,- EUR
abzgl. Werbungskosten 1.500,- EUR
abzgl. Vorsorgeaufwendungen 7.872,- EUR
abzgl. Verlust aus Studium 10.000,- EUR
zu versteuerndes Einkommen 25.628,- EUR
festgesetzte Steuer 4.096,- EUR
Steuerrückerstattung 3.401,- EUR

 
Wenn du dann im Anschluss an dein Studium eine berufliche Tätigkeit ausübt, kannst du diese Verluste aus dem Studium so genannt vortragen lassen, und mit seinen Einkünften aus der beruflichen Tätigkeit verrechnen lassen. Dies führt in der Regel zu einer nicht unerheblichen Steuerrückerstattung.

Bei einem Jahresbruttoeinkommen in Höhe von 45.000 € kann dir ein Verlustvortrag aus dem Studium bis zu 3.152,- mehr Steuerrückerstattung bringen.